Rißbachhaus

Rißbachaus

Das Rißbachhaus wurde im Frühjahr 2014 vom Kreisjugendring (KJR) Garmisch-Partenkirchen als Selbstversorgerhaus für die Jugendarbeit im Landkreis gepachtet, renoviert und mit neuen Sanitäranlgen ausgestattet.

Das Haus hat 40 Betten (Stockbetten) in acht Schlafzimmern, zwei Aufenthaltsräume, einen Speiseraum und eine Küche (Gastrostandard). Sie steht vorrangig den Kinder- und Jugendgruppen der Vereine, Verbände und Initiativen des KJR sowie allen anderen Trägern und Einrichtungen der Jugendarbeit im Landkreis zur Verfügung. Bei freien Kapazitäten sind selbstverständlich auch Erwachsenenorganisationen und Gruppen außerhalb des Landkreises herzlich willkommen.

Das Rißbachhaus bietet mit seinem schlichten Charme einen hohen Erholungs- und Freizeitwert. Es kann im Sommer und im Winter genutzt werden. Wer Kultur sucht, wird in der Umgebung genauso das Richtige finden wie diejenigen, die eher sportliche oder naturkundliche Aktivitäten bevorzugen.

Das Rißbachhaus liegt in der Gemeinde Lenggries im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen, etwa acht Kilometer zur Landkreisgrenze nach Garmisch-Partenkirchen auf 808 m ü. n.N.

Vorderriß ist Endpunkt der Mautstraße zwischen Wallgau und Vorderriß, gleichzeitig beginnt dort die Bundesstraße 307 in Richtung Fall/Lenggries.

Haben Sie Fragen? Unsere Geschäftsstelle gibt gerne Auskunft.

Lageplan
Ausflüge und Besichtigungen, Freizeitmöglichkeiten

Das Rißbachhaus liegt in einer landschaftlich besonders reizvollen Umgebung. Rund um das Haus ist genug Platz zum Spielen und Toben. Vom Haus aus sind vielfältige Wanderungen in die nahen Berge oder an der Isar möglich, die unvergleichliche Naturerlebnisse versprechen. Im Winter sind Langlaufloipen in der direkten Nachbarschaft. Alpine Skigebiete sind mit kurzen Anfahrtswegen erreichbar (Brauneck, Mittenwald). Ebenso sind interessante Ausflugsziele schnell erreichbar, wie z. B. Mittenwald, Garmisch-Partenkirchen und die Zugspitze, Schloß Linderhof, Oberammergau, Bad Tölz, den Walchensee und Kochel mit dem Franz Marc Museum oder das Almdorf Eng.

Im Winter kann in Absprache mit dem Förster die Wildfütterung besucht werden, die nur 200 Meter vom Haus entfernt stattfindet. Um das scheue Wild nicht zu stören und vom Gang zur Wildfütterung abzuhalten, sind unsere Gäste angehalten, das Gebiet östlich des Rißbachhauses nur in Begleitung des Försters zu betreten.

Entfernungen zu folgenden Orten:

  • Garmisch-Partenkirchen 34 km
  • Murnau 52 km
  • Oberammergau 52 km
  • Mittenwald 25 km
  • Lenggries 25 km
  • Bad Tölz 34 km
  • München 86 km

Das Rißbachhaus liegt im Naturschutzgebiet „Karwendel und Karwendelvorgebirge“. Das sensible Gebiet verlangt von den Gästen eine besondere Rücksichtnahme auf die Pflanzen- und Tierwelt. Verstöße gegen die Naturschutzverodnung können mit einem Bußgeld bis 25.000 € geahndet werden!

Mitbringen, Einkaufen, Einkehren

Selbst mitzubringen (und natürlich wieder mitzunehmen) sind

  • Ofenanzünder bzw. eine Axt zum „Kleinmachen“ vom Holz
  • Kissen, Schlafsack oder Bettdecke mit Überzug, Betttuch
  • Hausschuhe, Handtuch
  • Tischtennisschläger u. Bälle
  • Putz- und Spülmittel
  • Lebensmittel, Getränke, Toilettenpapier, Geschirrtücher, Zündhölzer, Verbrauchsmaterialien (Folien, Filterpapier, Küchenrollen, etc.)

Die nächsten Einkaufsmöglichkeiten befinden sich in Lenggries oder Wallgau und Krün.

Der nächste Gasthof ist gleich am Ort die Post.

Belegung, Preise, Downloads